FANDOM


580531 web R K B by daniel stricker pixelio.de

daniel stricker / pixelio.de

"Der Zauber weicht der Zahl. Die Transparenz duftet nicht." - (Nur eine Maschine ist transparent - Byung-Chul Han brandeins)

Der Transparenz fehlt im bisherigen allgemeinen Verständnis die Vision.

Aktuell ist Transparenz ein technokratisches Wort für schlichte und nackte Rohdaten bzw. deren Aufbereitung.

Transparenz ist kein ZielBearbeiten

Transparenz ist kein Ziel, sondern ein Werkzeug zum Erreichen von Zielen. Unterschiedliche Transparenz-Subjekte haben ein eigenes Netzwerk von Zielen, Zwecken & Mitteln.

Ein funktionierender Markt ist z.B. von Preis- und Produkt-Transparenz abhängig, damit Nachfragen sich mit den Angeboten austauschen können.

Ziel der TransparenzBearbeiten

ist - neben dem "sich öffnen" - Kontrolle und Steuerung, insofern begründetes "Vertrauen" über einen Prozess. (Good Governance, Open Government)

Zweck der TransparenzBearbeiten

ist Kommunikation, Öffentlichkeit (z.B. Publizität / Kant) und insofern Freie Presse / Medien / Internet - auch beim (Arbeits-) Markt ist dies die Kommunikation und sinnvolle Vernetzung von Angeboten wie Nachfragen.

Transparenz ist ein MittelBearbeiten

Transparenz selbst ist nur ein Teilaspekt in einem viel größeren "Kommunikations-Konzept".

Ziel und Zweck der Transparenz sind weit umfassender als nackte Rohdaten. Vielleicht handelt es sich eher um eine Art Benutzeroberfläche für die Politik, Betriebe und Gesellschaft.

Daher empfiehlt sich von Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit zu sprechen, statt unbedingt von Transparenz. Oder man macht sich daran das größere Kommunikations-Konzept, von der "(In-) Transparenz" ein Teil ist, mit Leben zu füllen.

Die Transparenz selbst ist eigentlich ein "Mittel", praktisch weder bei Ziel noch Zweck sinnvoll einzusortieren.

Weitere "Mittel" sind

  • Intransparenz (Datenschutz, Intimsphäre)
  • Kommunikationskanäle und weitere Transparenz-Faktoren
  • Recht, damit eine "politische Transparenz" überhaupt Sinn ergibt.
    • Rechenschaft
    • Einklagbarkeit
    • Sanktionierung
    • Strafbarkeit
    • Strafverfolgung
  • Whistleblowing

Transparenz-FilterBearbeiten

Transparenz ist die Forderung nach einer neuen Art und Weise der Kommunikation. Es ist die Kommunikation und insofern sind es die Informationen und Medien, die neue "Filter" benötigen.

Einerseits ist zu klären, wo Transparenz angebracht ist, um die Wahrheit und Ehrlichkeit an das Tageslicht zu fördern. Und andererseits sind diverse Sphären vor Transparenz zu schützen - wie z.B. Datenschutz, Privat- & Intimsphäre. Wer Transparenz fordert, ohne im gleichen Atemzug die Schutzräume zu benennen, der löst berechtigte Ängste aus. (siehe auch "Transparenz-Kritik")

Chancen & RisikenBearbeiten

Die Neuen Medien sind in der Lage uns Menschen bei der Lösung globaler und lokaler Probleme massiv zu unterstützen. Gleichzeitig fördern die neuen Möglichkeiten gleichzeitig neue Probleme und Risiken zu Tage. Jemandem, der nur die Chancen und Möglichkeiten sieht, sollte man keinen Glauben schenken. Benennt jemand aber die Möglichkeiten genauso wie die Risiken, so wird dieser auf den Wellen der aktuellen und unaufhaltsamen Kulturrevolution regelrecht surfen.

Wir sollten von den Risiken und Chancen der Neuen Medien sprechen - und viele Risiken liegen tatsächlich in der Transparenz, was uns die Überwachung zeigen könnte.

Die Chancen sind, dass wir eine Übersicht der globalen und lokalen Probleme, Lösungen und Alternativen erhalten - und an der Lösung das gesamte Potenzial der Menschheit kollaborativ einbeziehen können. Die Chance ist, dass wir den Problemberg nicht mehr kulturell vor uns herschieben und verwalten, sondern endlich das tun, was wir bereits wissen. Denn wir haben gar kein sonderliches Informations- und somit Transparenz-Problem ... wir haben ein Umsetzungs-Problem. Wieviele Krisen, Probleme und Lösungen sind uns denn bereits transparent bewusst und wir tun dennoch nichts oder nur zu wenig? Was bringt uns eine Transparenz über Korruption, wenn die Täter ungeschoren davon kommen?

LinksBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.