FANDOM


599789 web R K by DLConsulting pixelio.de

DL Consulting / pixelio.de

Das ~> "Transparenz-Subjekt" erwartet einen Antrag auf Transparenz - sozusagen eine "Holschuld" von demjenigen, der einen transparenten Einblick wünscht.

Die binäre Unterscheidung "aktiv/passiv" suggeriert eine Verteilung des Transparenzaufwandes, der der Realität wenig gerecht wird: Auch bei der Wahrnehmung der "aktiven Informationspflicht" durch die Verwaltung muss der Informationsinteressierte oft noch einen erheblichen Aufwand treiben, um die Orte des öffentlichen Angebots aufzufinden und sich zu erschliessen; der Begriff "passive Informationspflicht" wiederum unterschätzt den Aufwand der Verwaltung, ein funktionierendes Antragssystem zu installieren und zu unterhalten. Der Begriff "Transparenz auf Antrag" schliesslich ist nicht trennscharf, denn auch zu "aktiven" Angeboten besteht die Möglichkeit des Zugangs auf Antrag, wenn auch dann auf die "aktiven" Quellen verwiesen werden kann. Sehr oft erfahren aber die Antragsteller erst über einen solchen Antrag von den "aktiven" Angeboten. - aus "Die Transparenz der Europäischen Union" (pdf) von Herbert Burkert

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.